Minikredit sofort – Das solltest du wissen

Minikredit sofort

Minikredit sofortBenötigst Du schnell und unkompliziert einen Kredit in einer bestimmten Höhe? Vielleicht sogar nur bis zum nächsten Gehaltseingang? Dann ist der Minikredit das Richtige, um in einer ganz kurzen Zeitspanne zu einer kleinen Geldsumme zu kommen. Das Ganze sollte möglichst ohne viel Aufwand und Papieraufwand vonstattengehen und natürlich sollte über einen Kreditantrag so schnell wie möglich entschieden werden. Ein Minikredit umfasst ein kleines Darlehen mit einer Summe von 100,00 bis 1.000 Euro, das mit einer maximalen Laufzeit von 45 Tagen gekoppelt ist. Der Minikredit eignet sich hauptsächlich für Personen, die bis zum nächsten Gehaltseingang schnell etwas Geld benötigen, wenn zum Beispiel eine unvorhergesehene Rechnung bezahlt werden muss. Er kann in der Regel schneller und unbürokratischer beantragt werden, als ein regulärer Kredit. Im Internet tummeln sich viele Kleinkredit Anbieter, die entsprechende Angebote offerieren. In der Regel entfällt das Post-Ident-Verfahren und ein Kleinkredit wird einfach und schnell durch ein Online-Formular beantragt. Du erhältst dann meist von einem Kleinkredit Anbieter schon nach wenigen Minuten eine Zusage. Wer es ganz besonders eilig hat, und einen Minikredit sofort in Anspruch nehmen will, dem stehen noch weitere Zusatzoptionen zur Auswahl. Du kannst zum Beispiel eine Expressauszahlung dazubuchen und schon nach wenigen Stunden ist das Geld auf dem Konto. Allerdings musst Du bedenken, dass Zusatzbuchungen immer mit weiteren Kosten verbunden sind.

 

Anforderungen

Wenn Du einen Minikredit sofort erhalten möchtest, musst Du bestimmte Anforderungen erfüllen. Das Mindestalter liegt bei jedem Kleinkredit Anbieter bei 18 Jahren. Ebenfalls sollte ein bestimmtes monatliches Mindesteinkommen in Höhe von wenigstens 600,00 Euro vorhanden sein. Der Wohnsitz muss sich in Deutschland befinden. Daraus folgt, dass ein Kleinkredit in der Regel nur an Menschen herausgegeben wird, die über Erwerbseinkommen verfügen. Verschiedene Anbieter haben auch Angebote für Studenten oder Azubis, wodurch diese einen finanziellen Engpass schnell überbrücken können und keinen Langzeit-Kredit aufnehmen müssen. Natürlich kann der Minikredit auch von Beamten oder Rentnern in Anspruch genommen werden. Allerdings gibt es auch Fälle, bei denen keine Erteilung eines Minikredites erfolgen darf. Befindet sich der Kreditnehmer in einem Insolvenzverfahren oder hat er eine eidesstattliche Versicherung abgegeben, wird ihm von keinem Kleinkredit Anbieter ein Minikredit Sofort gewährt. Das Gleiche gilt, wenn ein Lohn- und Pfändungsbeschluss vorhanden ist oder gegen den Betroffenen ein Haftbefehl besteht. Insbesondere Personengruppen, die nicht über ein festes, geregeltes Einkommen verfügen, erhalten keinen Minikredit. Arbeitslose werden ihn ebenfalls regelmäßig nicht erhalten, da häufig keine ausreichende Bonität vorhanden ist und ein zu großes Ausfallrisiko besteht. Wer einen solchen Kredit beantragen möchte, sollte also immer über ein geregeltes Einkommen verfügen.

 

Kleinkredit Anbieter

Das Modell der Anbieter unterscheidet sich erheblich von dem eines regulären Darlehens. Durch die kurzen Kreditlaufzeiten sind die anfallenden Zinsen relativ gering. Diese haben allerdings einen sehr hohen effektiven Jahreszins von 13 – 14 Prozent. Wer beispielsweise einen Minikredit sofort für 500,00 Euro in Anspruch nimmt, zahlt bei Zugrundlegung einer Laufzeit von 30 Tagen nur 6,12 Euro Zinsen. Die Verdienstspanne der Kleinkredit Anbieter ist daher relativ gering. Jedoch werden in der Regel die Zusatzleistungen mit weiteren Gebühren versehen. Wer zum Beispiel eine schnelle Bearbeitung wünscht, muss dafür zusätzliche Gebühren zahlen, die häufig höher sind, als anfallende Zinsen. Wer möchte, dass sein Antrag bevorzugt bearbeitet wird, kann eine Expressbearbeitung buchen, für die zwar eine schnellere Bearbeitung garantiert ist, jedoch je nach Anbieter Zusatzkosten zwischen 10,00 und 30,00 Euro anfallen. Bei einer Blitzüberweisung wird die Kreditsumme am selben Tag überwiesen. Die Anbieter erheben hierfür Gebühren zwischen 30,00 und 50,00 Euro. Die Option der Rückzahlung in mehreren Raten wird in der Regel auch mit hohen Gebühren zwischen 40,00 und 50,00 Euro belegt. Menschen, die immer in Geldnöten sind, sollten keinen Minikredit beanspruchen, da hierdurch noch weitere Schulden entstehen. Wer einen Minikredit aufnimmt, sollte sich sicher sein, dass er ihn auch zurückzahlen kann. Gerade Menschen, die aufgrund von Geldnöten anderswo gar keinen Kredit mehr erhalten, sollten sich fragen, ob dann ein Minikredit Sinn macht.


Leave a Reply

*